Lija

Vor ein einigen Wochen erhielten Dana und Bia die Nachricht, dass zwei Junghunde auf dem Flughafengelände herumstreunen. Da Lija und Enna sehr scheu sind, mussten unsere Tierschützerinnen sie mit einer Lebendfalle einfangen.
Nun sind die zwei Hündinnen in Sicherheit mit ausreichend Futter und einem eigenen Körbchen. Enna ist die mutigere der zwei Schwestern. Lija dagegen ist noch ziemlich beeindruckt. Bisher lässt sie sich nicht anfassen und wartet lieber in ihrem Körbchen, bis die Tierschützerinnen wieder weg sind. Leider haben wir aus diesem Grund bisher keine ordentlichen Fotos von ihr.

Skyline

Skyline wurde von unseren Tierschützerinnen an einem verregneten Tag an einer Straße gefunden. Er lag zusammengekauert auf einer Grünfläche neben der Fahrbahn. Als Dana und Bia ihn mitnehmen wollten, ging er breitwillig mit.
Noch ist Skyline etwas eingeschüchtert, zu schnelle Bewegungen lassen ihn erschrecken. Aber ansonsten zeigt er sich bisher freundlich.
Da Skyline noch nicht lange im Tierheim ist, können wir noch nicht so viel über ihn sagen.

Djarko

Auf der Suche nach Futter entlang der Straße …. so wurde Djarko gefunden. Häufig werden ungewollte, überflüssige Welpen in Rumänien einfach irgendwo ausgesetzt. Wenn sie Glück haben werden sie von tierfreundlichen Menschen gefunden, bevor sie verhungern, vom Auto angefahren werden oder die Hundefänger schneller waren. Djarko war sehr stark abgemagert und verängstigt. Er wurde sicherlich geschlagen und immer wieder verscheucht. Seit er nun in Sicherheit ist baut er Stück für Stück wieder Vertrauen zu Menschen auf.
Sicherlich wird er noch einige Zeit brauchen. Gleichzeitig ist er nun ein junger Rüde und wird Sicherheit spüren und mit Konsequenz erzogen werden müssen. Wir können uns aber gut vorstellen, dass er ein fröhlicher und neugieriger Junghund sein wird, wenn er erst in einem eigenen Zuhause angekommen ist, seine Vergangenheit hinter sich lassen kann und Geborgenheit spürt. Wie groß Djarko letztendlich wird können wir natürlich nicht sicher sagen, da wir die Elterntiere nicht kennen. Djarko kennt nun in Afumati andere Hunde verschiedener Größe und Alter und auch Katzen und Hühner.

Mehr Bilder von Djarko finden Sie in seinem Profil.