Florin

Florin wurde vor ein paar Monaten von Dana mitten auf einem Feldweg weit ab von Häusern aufgefunden, als sie gerade mit Nici auf dem Weg zu den Feldhunden war. Der Welpe musste hier einfach abgeladen worden sein, weggeworfen wie Müll. Verloren saß er da….Natürlich nahm Dana ihn mit ins Tierheim. Leider erkrankte Florin an Parvovirose und musste in der Tierklinik stationär versorgt werden. Mittlerweile geht es ihm zum Glück wieder gut. Er ist sehr ruhig und wird etwas Zeit brauchen um Vertrauen aufzubauen.

Bubu

Bubu ist ein ca. 8 Jahre alter Rüde, welcher zusammen mit der Hündin Chella in einem Kennel bei Ani und Gabi in Goiesti lebt. Er ist sehr ängstlich, jedoch nicht aggressiv. Er hält sich immer im Hintergrund von Chella. Bubus Geschichte kennen wir nicht. Er lebt schon sehr lange im privaten Tierheim und obwohl Ani sich sehr fürsorglich um jeden einzelnen Hund kümmert, hat er bis heute noch nicht seine Ängste ablegen können.

Welpenpatenschaft

In Afumati lebt Amira mit ihrer Großmutter auf einem Hof in einem kleinen Dorf ca 1,5 h von Craiova entfernt. Beide können nicht wegschauen, wenn sie Hunde, Katzen und natürlich wie so oft Welpen in Not sehen. Gabriela betreut diese „unsere“ Außenstelle und fährt regelmäßig hin, um Futter zu bringen, Tiere zur Impfung oder Kastration zu bringen oder noch schöner: zum Happy Bus. 😊
Ein großer Teil der von uns vermittelten Junghunde ist dort gerettet und bis zu ihrer Abreise liebevoll versorgt worden. Zum Teil waren und sind Findlinge so klein, dass sie die ersten Tage mit der Flasche aufgezogen werden. Immer wieder werden Welpen ausgesetzt oder über das Tor zum Grundstück der Familie geworfen…
Damit Amira und ihre Großmutter die kleinen Mäuse aufziehen können, benötigen sie finanzielle Unterstützung. Mit der Übernahme einer Welpenpatenschaft haben Sie keinen festen Patenhund, sondern unterstützen uns dabei die immer wieder eintreffenden Welpen versorgen zu können. Wir informieren Sie über Neuankömmlinge, welche Sie mit ihrer Patenschaft unterstützen.

Lija

Vor ein einigen Wochen erhielten Dana und Bia die Nachricht, dass zwei Junghunde auf dem Flughafengelände herumstreunen. Da Lija und Enna sehr scheu sind, mussten unsere Tierschützerinnen sie mit einer Lebendfalle einfangen.
Nun sind die zwei Hündinnen in Sicherheit mit ausreichend Futter und einem eigenen Körbchen. Enna ist die mutigere der zwei Schwestern. Lija dagegen ist noch ziemlich beeindruckt. Bisher lässt sie sich nicht anfassen und wartet lieber in ihrem Körbchen, bis die Tierschützerinnen wieder weg sind. Leider haben wir aus diesem Grund bisher keine ordentlichen Fotos von ihr.