Azize – Hündin, kastriert – ca. geb. 2019 – 50 cm – Standort: Afumati, RO

Azize’s Geschichte kennen wir nicht, aber wir können erahnen, dass ihr Leben nicht immer leicht war. Azize ist sehr ängstlich und braucht Menschen, die ihr mit sehr viel Geduld, Zeit und vielleicht auch intensiven Trainingsstunden die Welt zeigen möchten. Für Azize suchen wir Menschen mit Plan in der für sie sehr verwirrenden Welt, die ihr die Angst nehmen und ihre Lebensfreude wecken, die ihr Sicherheit geben; am besten Held und Kompass in einem. Wir würden uns für Azize freuen, wenn es jemanden gibt, der ihr eine Chance auf ein artgerechtes und liebevolles Zuhause geben kann. Wenn Sie Azize ein Zuhause auf Lebenszeit schenken möchten oder sehr gerne zunächst eine Pflegestelle anbieten können, dann melden Sie sich gerne bei uns.

 

Javel – Rüde, kastriert – geb. ca. 2020 – 60cm, 34kg – Standort: Craiova, RO

Javel ist sein Name – doch wir sind uns sicher, da kann sich eigentlich nur ein Schreibfehler eingeschlichen haben. Denn dieser nette, freundliche große Rüde ist ein echtes Juwel.
Er wurde mehrfach herrenlos an verschiedenen Stellen in Craiova gesichtet und alle Suchanfragen in den sozialen Medien liefen ins Leere. Als dann jemand öffentlich seinen aktuellen Aufenthaltsort angab wurde es Zeit zu Handeln bevor die Hundefänger sich auf den Weg machten.
Bei einem früheren Unfall hat Javel alte, falsch verwachsene Brüche an beiden Vorderbeinen. Dies muss schon länger zurück liegen, denn er hat keinerlei Schmerzen. Das Handycap schränkt den lebensfrohen, freundlichen Rüden jedoch natürlich ein. Lange Strecken oder Sport sind nichts für ihn.
So sucht er ein Zuhause, bevorzugt ebenerdig mit Garten, wo er sich in seinem Rahmen gut bewegen kann …. und schmusen und spielen und kuscheln und mit seiner netten Anwesenheit und freundlichen Art glänzen kann.

Emma – Hündin, kastriert – geb. 2020 – 41 cm, 16 kg – Standort: Craiova, RO

Emma wurde mit vier Welpen ausgesetzt gefunden. Leider haben drei ihrer Welpen es nicht geschafft – nur Isabella überlebte und war eine ganze Weile Einzelkind. Sie durfte dann nach der Trennung von ihrer Mutter ausreisen und hat ein Zuhause in Deutschland gefunden. Emma war einige Zeit sehr ängstlich und schaffte es nicht Vertrauen, zu Menschen zu fassen. Inzwischen, nach dem Umzug in den neuen Shelter, ist sie offener und sucht sogar vorsichtig Kontakt. Sie ist neugierig Menschen gegenüber und in der Hundegruppe schon ganz schön selbstbewusst. Typisch Hütehund braucht Emma eine Aufgabe. Sie ist körperlich aktiv, rennt und tobt gerne. Ihre Menschen sollten zu Beginn sowohl Geduld und Ruhe, als auch eine souveräne Führung bieten können. Wir suche Menschen, die Erfahrung mit Hütehunden haben. Wir vermuten, dass Emma nicht die passende Gefährtin für kleinere Kinder ist.

Welpenpatenschaft

In Afumati lebt Amira mit ihrer Großmutter auf einem Hof in einem kleinen Dorf ca 1,5 h von Craiova entfernt. Beide können nicht wegschauen, wenn sie Hunde, Katzen und natürlich wie so oft Welpen in Not sehen. Gabriela betreut diese „unsere“ Außenstelle und fährt regelmäßig hin, um Futter zu bringen, Tiere zur Impfung oder Kastration zu bringen oder noch schöner: zum Happy Bus. 😊
Ein großer Teil der von uns vermittelten Junghunde ist dort gerettet und bis zu ihrer Abreise liebevoll versorgt worden. Zum Teil waren und sind Findlinge so klein, dass sie die ersten Tage mit der Flasche aufgezogen werden. Immer wieder werden Welpen ausgesetzt oder über das Tor zum Grundstück der Familie geworfen…
Damit Amira und ihre Großmutter die kleinen Mäuse aufziehen können, benötigen sie finanzielle Unterstützung. Mit der Übernahme einer Welpenpatenschaft haben Sie keinen festen Patenhund, sondern unterstützen uns dabei die immer wieder eintreffenden Welpen versorgen zu können. Wir informieren Sie über Neuankömmlinge, welche Sie mit ihrer Patenschaft unterstützen.

Sandy

Sandy lebt seit vielen Jahren bei Dana und Bia im Tierheim. Er wurde einst vor Tierfängern gerettet. Das leben auf der Straße hat ihn so stark traumatisiert, dass er keinen menschlichen Kontakt zulässt.

Auch nach all den Jahren möchte er nicht angefasst werden.

Phoenix

Phoenix lebt seit langer Zeit bei Dana & Bia im Shelter. Leider ist er durch seine Erfahrungen mit den Tierfängern traumatisiert und hat sein Vertrauen in Menschen verloren. Selbst Dana & Bia, die ihm Futter und Sicherheit bieten, können ihn nach all den Jahren nur selten anfassen.

Filou

Filou wurde zusammen mit drei weiteren Hunden aus der Tötung Breasta gerettet. Die anderen Drei hatten Staupe und wurden nach vollständiger Genesung alle adoptiert. Nur Filou lebt noch immer im Shelter.
Etwas schüchtern und unauffällig hält er sich lieber im Hintergrund, denn auch nach all der Zeit konnten Dana und Bia sein Vertrauen in Menschen nicht vollständig wieder aufbauen. 

Er lässt sich mittlerweile gerne anfassen und freut sich über Aufmerksamkeit.

Enna

Vor ein paar Wochen erhielten Dana und Bia die Nachricht, dass zwei Junghunde auf dem Flughafengelände herumstreunen. Da Lija und Enna sehr scheu sind, mussten unsere Tierschützerinnen sie mit einer Lebendfalle einfangen.
Nun sind die zwei Hündinnen in Sicherheit mit ausreichend Futter und einem eigenen Körbchen.

Mittlerweile ist Enna schon aufgetaut und tobt mit den anderen Junghunden. Vor Menschen hat sie aber nach wie vor großen Respekt.