Riri – Hündin, kastriert – ca. 1 Jahr – klein – Standort: ab 8.5. in D

Riri wurde auf dem Gelände der Universität in Craiova gefunden. Sie wurde vermutlich dort ausgesetzt. Inzwischen ist sie im shelter und zeigt sich dort freundlich und fröhlich. Sie ist aktiv und gut verträglich mit anderen Hunden.

Ilka, India, Ikarus & Indigo – 2Hündinnen, 2 Rüden, unkastriert – geb. 01/ 2021 – mittelgroß – Standort: ab 29.05. in D

Die Geschwister des „I“- Wurfes wurden zusammen mit den „J“ – Welpen in einer Plastik-Kiste nachts vor das Tor unserer Tierschützer-Familie abgestellt. Zum Glück wusste man aber wo tierliebe Menschen wohnen und zum Glück war ihnen nichts passiert bis sie gefunden wurden. Auch hier kennen wir die Elterntiere also nicht, und können auch nicht sagen wie groß die Geschwister letztendlich ausgewachsen sein werden. Wir können uns aber vorstellen, dass die „I“ Welpen gut „mittelgroß“ werden (50-55 cm). Beide Würfe wachsen nun zusammen bei der Familie in Afumati in Rumänien auf. Mittlerweile haben sie die erste Impfung bekommen. Ende Mai können die Geschwister nach Deutschland reisen und sind dann bereit für eine eigene Familie.

Scarlett – Hündin, kastriert – 3 Jahre – 65 cm – Standort: ab 29.5. in Eitorf, D

Scarlett, eins von vier Geschwistern,  die in den Nähe einer Müllkippe auf der Suche nach etwas Essbarem gefunden wurden. Sie wuchsen dann alle gemeinsam und gut behütet, aber auch etwas isoliert von der Außenwelt, in unserem „Kindergarten“ in Craiova auf und entwickelten sich prächtig. Inzwischen ist Scarlett erwachsen und lebt immer noch mit ihre Schwester Audrey im Shelter. Die Geschwister Jude und Jane leben schon 2 Jahre in Deutschland und sind tolle, verträgliche Hunde. Es handelt sich wahrscheinlich um Hirtenhunde, die rassetypisch sehr menschenbezogen sind. Sie neigen zu territorialem Verhalten und dazu ihre Familie gegen „Eindringlinge“ zu beschützen. Die beiden in Deutschland lebenden Geschwister, zeigen dieses Verhalten nicht besonders ausgeprägt. Dennoch vermitteln wir Scarlett nur an Menschen, die Erfahrung in der Hundehaltung (idealerwiese mit HSH) haben. 

Scarlett ist sehr neugierig aber zuerst auch recht schüchtern. Sie liebt Menschen, braucht aber etwas um mit Fremden „warm zu werden“. Sie ist hier gut verträglich mit anderen Hunden.

Dasha – Hündin, kastriert – 2 Jahre – klein, 6,2 kg – Standort: ab 08.05. in Iserlohn

Dasha hatte großes Glück. Dasha lebte auf der Straße in einer Stadt in Rumänien. In dem Moment als Hundefänger sie gerade einfingen und sie auf ihren Transporter luden, bekam dies eine Dame mit. Sie kannte Dasha von der Straße. Sie lief zu den Hundefängern hin und sagte ihnen, dass es ihre Hündin sei und kaufte sie ihnen ab, so dass Dasha nicht in der Tötung landen würde. Aber wohin nun mit der kleinen lieben Hündin? Die Dame kannte Gabriela und rief sie an ob sie vielleicht einen Platz für Dasha hätte und sie somit eine Chance hätte in eine eigene Familie vermittelt zu werden.
Gabriela sagte natürlich ihre Hilfe zu und da Dasha eine Verletzung aufwies, brachte sie die kleine Hündin zunächst zum Tierarzt um sie durchchecken zu lassen. Eine Röntgen-Aufnahme ergab hier, dass Dasha einen alten Hüftbruch hat und einen frischen Bruch an den Schwanzwirbeln. Hieran musste Dasha auch operiert werden, so dass Dasha nun leider keinen Schwanz mehr hat.
Aber sie kommt zurecht. Und riesengroßes Glück hatte sie, dass zwei Frauen sie gerettet haben. Nun darf Dasha Mitte Mai nach Deutschland reisen auf eine Pflegestelle und dann auch gerne kennen gelernt werden.

Lady Diana – Hündin, kastriert – 1 Jahr – 48 cm, 13 kg – Standort: Windeck, D

Diana wurde als Junghund im Karton an der Straße gefunden. Auffällig war von Anfang an, dass sie ein Problem mit den Knien hatte. Zunächst wurde sie von der Tierschützerin in Rumänien aufgepäppelt und erhielt die Impfungen. Seit Ende Februar ist sie nun in Deutschland auf einer Pflegestelle und wurde mittlerweile hier an beiden Knien operiert. Zurzeit bekommt sie Physiotherapie. Ob in Zukunft weitere Behandlungen oder dauerhafte Physio notwendig ist, ist derzeit noch unklar.

Diana ist sehr ängstlich Fremden gegenüber. Sie hat in ihrem Leben noch nicht viel kennen lernen dürfen und reagiert daher auch in einigen Alltagssituationen ängstlich. Langsam baut sie zu ihrer Bezugsperson aber ein wenig Vertrauen auf. Sie ist gut verträglich mit Rüden und mit Hündinnen nach Sympathie. Auch Katzen sind kein Problem. Weitestgehend ist sie stubenrein. Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Gesucht werden Hundeerfahrene Menschen, die die nötige Geduld haben, Diana den Weg in ein „normales“ Hundeleben zu zeigen. Ebenso sollten sie bereit sein, sie in der nächsten Zeit in ihrer Rehaphase zu begleiten.

Grundsätzlich ist sie ein aktiver Hund, der gerne auch über Kopfarbeit ausgelastet werden kann.

Moshu – Rüde, unkastriert – 48 cm, 18 kg – 8 Jahre – Standort: Berlin, D

Zauberhafter Kuschel Rüde sucht sein Zuhause! Moshu ist ein ca. 48 cm mittelgroßer liebevoller Mischling (18 Kilo) von etwa 8 Jahren. Größere dunkle und ältere Rüden haben es oft schwer in der Vermittlung, dennoch wollen wir diesem zauberhaften Rüden die Chance auf ein eigenes Zuhause geben. Jegliche Aufmerksamkeit seiner Menschen liebt Moshu und kuschelt sehr gerne, Fremde begrüßt er freundlich. Moshu zeigt sich als eher ruhiger Hund, der gerne Spazieren geht, dann aber auch gerne und viel in dem ersten Körbchen seines Lebens schnarcht. Er läuft sehr gerne 1-1.5 Stunden über Stock und Stein; regelmäßige, stundenlange Wanderungen sollte man jedoch nicht mehr täglich erwarten.

Moshu ist gut sozialisiert und versteht sich grundsätzlich mit allen Hunden, ob groß oder klein. Aufgrund des eher schlechten Zustandes in Rumänien war eine Kastration bisher nicht zuzumuten. Er ist dementsprechend fokussiert auf Hündinnen, allerdings stets sehr freundlich, ob Rüde oder Hündin, nur manchmal etwas zu lange schnüffelnd aufdringlich. Sollte eine Kastration noch gewünscht sein, kann hier sicherlich über eine Kostenbeteiligung gesprochen werden.

Wir können uns Moshu sehr gut als Zweithund vorstellen, da dies auf seiner Pflegestelle auch sehr gut funktioniert. Gegen einen Haushalt, wo er Einzel Prinz wäre, hätte er allerdings sicher auch nichts einzuwenden. Für interessierte Anfänger und auch für aktive Frührentner/Rentner ist Moshu geeignet. Er ist im Haushalt/Garten durch und durch ein angenehmer Hund, macht nichts kaputt, buddelt oder ist ein „Kläffer“. Auch Katzen sind kein Problem für Moshu – er ignoriert diese einfach. Er kann mit und ohne andere Hunde alleine bleiben, möchte aber trotzdem nicht in einen Haushalt wo er täglich viele Stunden alleine bleiben muss, da er sehr menschenbezogen ist. Berliner Interessenten sollten am ruhigen Stadtrand wohnen oder gerne mehrmals wöchentlich ins Grüne fahren, da Mushu seine neugewonnene Freiheit sehr genießt. Haus/Garten wäre der Traum für den liebenswürdigen Moshu. Kinder kennt er, diese sollten aber schon älter und standfest sein. Aufgrund seines Alters kommt eine Familie mit dauerhaften Trubel aber nicht in Frage.

Er ist Geimpft, gechipt, entwurmt. Aktueller Mittelmeercheck wurde durchgeführt. Sein großes Blutbild ist für sein Alter gut – die Leberwerte haben etwas gelitten, erholen sich aber bereits.

Hiroko und ihre Welpen (H-Familie) – Welpen geb. 01/ 2021 – mittelgroß – Standort: ab 29.05. in D

Hiroko hatte einen Besitzer. Sie wurde auf einem Grundstück gehalten, um dieses zu bewachen. Liebe und Zuneigung hat sie dort sicher nicht erhalten. Sie hatte lediglich eine Aufgabe. Als sie jedoch schwanger wurde und 5 Welpen gebar war der Besitzer sehr ungehalten und hat die kleine Familie vor das Tor gesetzt. Hiroko verstand die Welt nicht mehr und wusste nicht wohin mit ihren Welpen. Bia und Dana erfuhren zum Glück hiervon. Sie suchten die Hündin und ihre Welpen und fanden sie sie sehr abgemagert, hungrig und die Mutter auch mit Wunden. Nun sind alle 6 im Tierheim untergebracht. Hier sind sie sicher, können sich erholen. Ab Ende Mai werden sie alle notwendigen Impfungen erhalten haben um nach Deutschland reisen zu können. Dann suchen sowohl Hiroko als auch ihre 5 Welpen alle ein eigenes Zuhause. Die Welpen werden dann etwa 5 Monate alt sein, Die Mutter Hiroko wird grob auf 3-5 geschätzt. Nähere Infos folgen.
HABBO ist RESERVIERT

Tobys – Rüde, kastriert – 1 Jahr – 58cm, 32kg – Einäugig – Standort: Windeck, D

Er hatte sicher nicht den besten Start ins Leben und dennoch ist er ein richtiger Schatz. Er möchte immerzu gefallen und bemüht sich unsichere und ungewohnte Situationen zu überstehen.
Tobys ist durchweg freundlich, freut sich über Streicheleinheiten, kommt mit allen Hunden, die er bisher kennen lernen durfte, gut klar und ignoriert die Katzen der Pflegestelle. Beim Tierarzt verhält er sich vorbildlich, er zieht nicht an der Leine (außer er erschreckt sich vor etwas) und ist im umzäunten Auslauf auch gut abrufbar.
Tobys kam mit einem Augenrudiment in der Augenhöhle auf die Welt. Dies entzündete sich immer wieder und juckte ihn. Daher wurde er hier nun operiert und der Bereich verschlossen.
Nun ist er ab sofort auf der Suche nach seinem eigenen „Für-immer-Zuhause“.
Auf der Pflegestelle lebt er zusammen mit der Hündin Tara, mit der er in Rumänien einen Zwinger geteilt hatte. Simona hatte beide als noch junge Hunde zusammen ausgesetzt auf einem Feld gefunden. Das eingespielte Team durfte vor 2 Wochen zeitgleich nach Deutschland reisen.
Aufgrund seiner Größe und Stärke wird Tobys nur an erfahrene Hundehalter vermittelt.

Hope – Hündin, unkastriert – geb. ca. 12/ 2020 – klein – Standort: RESERVIERT

Ca. 2,5 Monate alt war die kleine Hündin, voller Flöhe, sehr sehr dünn und hungrig, als ein selbst armer Mann sie zu Gabriela brachte und sie um Hilfe bat. In den Vorderbeinen war sie durch die massive Unterversorgung durchtrittig. Mittlerweile hat sich dies durch hochwertige Ernährung und Ergänzungsfuttermittel, die sie bei Gabriela erhält, schon gebessert. Ab Mitte April kann die Kleine reisen und sucht ein Zuhause.

Skyline – Rüde, kastriert – 7 Jahre – 55cm – Standort: Lüdenscheid, D

Hier im Tierheim Dornbusch in Lüdenscheid gibt es ja so viel Neues zu entdecken, ihr glaubt ja gar nicht wie anstrengend das sein kann. Deswegen bin ich dann auch bei Anna-Lena auf dem Schoss eingeschlafen als sie mich gestreichelt hat. Jetzt bin ich ausgeschlafen und habe auch bereits meine ersten Spaziergänge gemacht. Zwar noch mit so mancher Unsicherheit, aber trotzdem gut gelöst. Wichtig ist mir nur, dass mir der Mensch an meiner Seite Sicherheit vermittelt und mir die nötige Zeit schenkt, die ich brauche. So konnte ich nach kurzer Zeit die gruseligen Kühe passieren und auch das Windrad in der Ferne hat mir später keinen ganz so grossen Schreck mehr eingejagt. Anna-Lena meint, dass sie verstehen kann, wenn ich mein Vertrauen neu aufbauen muss, immerhin hat man mich in Rumänien einfach mitten in der Stadt auf einer Verkehrsinsel ausgesetzt. Zum Glück hat das eine Tierschützern beobachten können und hat mich gerettet.

Meine Vergangenheit möchte ich ab sofort hinter mir lassen und nochmal neu beginnen. Ich suche also hundeerfahrene Menschen, die mich mit viel Ruhe, Liebe und Geduld sicher führen und mit mir die Welt erkunden. Hier sind sich auf jeden Fall alle einig, dass ich nicht nur bildhübsch bin, sondern auch ein ganz toller Wegbegleiter sein werde.

Skyline wird über das Tierheim Lüdenscheid vermittelt. Bitte bei Interesse direkt dorthin wenden. Dornbusch 1, 58579 Schalksmühle, Mail: info@tierheim-luedenscheid.de, Telefonzeiten: 02355-6316 (Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag von 9-10 Uhr, sowie täglich von 14 bis 17 Uhr)

Öffnungszeiten Mo-Di/Do-Fr. 14 -17 Uhr, Sa/So/Feiertage von 14-17 Uhr – ACHTUNG: Wegen Corona TERMINE nur nach telefonischer ANMELDUNG!!