Safe the date – Sommerfest „Meet & Greet“ 2022 am 28. August in Hemer!

Hallo liebe Freunde, gerne würden wir auch dieses Jahr wieder ein Sommerfest gemeinsam mit euch veranstalten. Stattfinden soll das „Meet & Greet“ am Sonntag dem 28.08.2022 von 11 – 18 Uhr auf dem Hundeplatz von Nicole Voss (Schottlandstraße 2, 58675 Hemer). Eingeladen sind neben den Adoptanten mit ihren Hunden natürlich alle Mitglieder, Freunde, Pflegestellen, Paten sowie Interessierte mit ihren Familien! Es wird Grillwürstchen (Fleisch und Vegan) im Brötchen, sowie Kuchen und alkoholfreie Getränke geben. Natürlich gibt es auch wieder einen Flohmarktstand und einiges an Hundezubehör. Wir freuen uns wie verrückt, euch und eure Hunde im August begrüßen zu dürfen und etwas gemeinsame Zeit mit euch zu verbringen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Kommt einfach vorbei :)

VETO-Spendenaktion „Stark für Straßentiere“: Friends for Life Germany e. V. bittet um Mithilfe

Bitte helft uns mit einer Spende!!!

Millionen Hunde und Katzen leben in Europa auf der Straße. Tierschutzvereine nehmen die Vierbeiner in ihre Obhut, päppeln sie in Tierheimen und auf Pflegestellen auf oder versorgen sie sicher an Futterstellen. Um ihre wichtige Arbeit zu fördern, startet VETO Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen im Zeitraum vom 28. Juli bis zum 8. September 2022 die Spendenaktion „Stark für Straßentiere“, die auch den Hemer Tierschutzverein Friends for Life Germany unterstützt.

In Rumänien kümmert sich Friends for Life Germany e. V. um 232 Hunde und Katzen auf der Straße und im Tierheim. Rund 650 Kilogramm Futter werden pro Woche benötigt. „Genug Futter vorrätig zu haben bedeutet für uns eine Sorge weniger und eine enorme Erleichterung. Futtervorräte senken unsere laufenden Kosten erheblich“, erklärt Hannah Hümmelchen vom Vereinsvorstand. „Da wir täglich so viele Sorgen und Kosten haben, ist diese eine Sorge weniger sehr viel wert!“ Die Tierschützenden vor Ort in Rumänien versorgen die Vierbeiner mit Futter, behandeln Krankheiten, kastrieren die Tiere, vermitteln sie in ein neues Zuhause und klären die dortige Bevölkerung auf, zum Beispiel zu Themen wie der Haltung von Kettenhunden, Kastrationen und Gesundheitsvorsorge wie Impfungen.
Neben der Sicherung der täglichen Grundversorgung der Tiere ist ein weiteres Ziel von Initiator VETO mit der Spendenaktion mehr Sensibilisierung für den Schutz von Straßentieren zu schaffen. Vor allem in den südlichen und östlichen Ländern in Europa ist die Lage kritisch. Zu häufig werden die Vierbeiner respektlos behandelt, verscheucht oder sogar misshandelt. Denn vielerorts steht Tierschutz noch ganz am Anfang. Die Ursachen hierfür sind vielschichtig: Traditionen, kulturbedingte Werte, mangelnde Bildung oder Armut. Darum erhält jeder teilnehmende Verein durch die Aktion „Stark für Straßentiere“ neben Futterspenden zusätzlich eine finanzielle Unterstützung, die in Aufklärungsprojekte und Kastrationen investiert werden kann. So trägt jede Futterspende dazu bei, dass Tierschutz in Europa vorangetrieben wird und langfristig weniger Leid für Hunde und Katzen entsteht. „Wenn wir heute nichts ändern, wird es morgen noch genauso sein wie gestern!“, weiß Friends for Life Germany e. V. „Tiere können nicht für sich sprechen, deshalb müssen wir uns für sie einsetzen.“
Wer das Anliegen von VETO und Friends for Life Germany e. V. aus Hemer unterstützen möchte, kann hier mehr erfahren und online mit einer Futterspende helfen:
www.veto-tierschutz.de/stark-fuer-strassentiere

Hemer, 28. Juli 2022

 

Helft uns durch Amazon Smile! Anleitung auf den Bildern.

Hier noch mal in eigener Sache. So einfach kann jeder helfen!! Bitte bitte richtet euch Smile bei Amazon ein. 😘😘 Jeder Euro hilft uns, unsere Nasen gut zu versorgen!! Hier die Anleitung:

Daily Report – Rumänien – Mai22 -Teil 2

Heute ging es nach einer kurzen Nacht (abends wurden noch die FB Seite aufgefrischt und Fotos gesichtet) Richtung Goiesti. Dort besuchten wir Gabi und Ani. Nach einem Kaffee ging es runter zu den Hunden, 20 an der Zahl. Es wurde gebürstet, gekuschelt und Parasiten-Prophylaxe verteilt. Teilweise sind die Hunde schon älter und sitzen zum Teil schon seit Welpenalter dort. Sie haben sich sehr über eine Abwechslung gefreut und rannten im Freilauf glücklich herum. Nachdem wir unsere Arbeit bei den Hunden beendet hatten, gab es noch eine Mittagsmahlzeit bei Gabi in der Küche. Ani stieß das Thema Kastra-Projekt noch mal an, da sie erneut viele Anfragen aus den Dörfen hat. Das ist doch ein gutes Zeichen, dass die Leute darüber nachdenken, ihre Hunde und Katzen kastrieren zu lassen. Wir hoffen dies noch dieses Jahr wieder realisieren zu können.
Gegen Mittag ging es dann weiter zum Shelter. Dort führten wir einige Hunde spazieren, um ihren Charakter besser einschätzen zu können. Sie genossen sichtbar die Zeit mit uns und wollten zum Teil gar nicht wieder zurück in ihre Kennel. Später wurde auch bei den Shelterhunden Parasiten-Prophylaxe verteilt. Die Hunde, welche bald reisen, wurden noch gechippt. Nachdem Nicky uns ein phantastisches, typisch rumänisches „Papanasi“ (siehe Fotos… yammy) gezaubert hat, ging es noch mal zu den Hunden für eine weitere Fotosession.
Morgen geht es schon wieder mit vielen Eindrücken zurück Richtung Heimat, in der Hoffnung auf eine gute Zukunft für unsere Langzeit-Insassen. Daher möchten wir uns an dieser Stelle einmal herzlich bei all unseren Paten und Spendern bedanken, ohne die die gute Versorgung der Hunde nicht möglich wäre.
15.05.2022

Daily Report – Rumänien – Mai22 – Teil 1

Nach mehreren Anläufen konnte nun auch Sabine, eine Pflegestelle, endlich mit nach Craiova fliegen und sich ein Bild vor Ort machen. Mit Verspätung landeten wir gestern gegen 20:00 Uhr in Craiova und bezogen dort unsere Appartements. Nach einem reichhaltigen Abendessen mit Dana und Bia ging es ins Bett, da wir morgens schon früh nach Afumati gestartet sind. Morges um 8:00 Uhr ging es los. Dort besuchten wir die liebe Familie Rotariu, die mit dem Wenigen was sie hat, sich um die Tiere kümmert und immer wieder Welpen vor die Türe gelegt bekommt. Es wurde gechippt, geimpft und fotografiert. Die Welpen sind zuckersüß und einige werden schon bald die Reise nach Deutschland antreten. Unser erster Eindruck ist, dass alle ganz tolle Hunde werden, die ihren zukünftigen Familien viel Freude bereiten werden. Die gestern eingetroffenen sehr jungen Welpen sind leider noch nicht über den Berg… das ist leider der traurige Alltag hier in diesem wunderschönen Land, wo die Uhren noch einige Jahrzehnte stehen geblieben sind. So fuhren wir mit einen weinenden und einem lachenden Auge zurück nach Craiova in den shelter zu Dana und Bia. Zuerst waren wir sehr neugierig, wie weit unsere Neubau Baustelle nun gediehen ist. Wir waren sehr begeistert zu sehen, dass es gut voran gegangen ist, und wir höchstwahrscheinlich schon im Juli umziehen können. Unter den Shelter-Hunden gab es viele Neuzugänge aber heute hatte es uns besonders Rufus, der seit etwa einem halben Jahr bei uns wohnt angetan. Ein toller Typ von 30 kg, der glaubt ein Schoßhund zu sein. Er liebt die Menschen und freut sich über jede Aufmerksamkeit. Trotz eines Handicaps der Hinterbeine, das ihn derzeit nicht beeinträchtigt, hoffen wir sehr, das er bald seine Menschen findet. Nach dem gemeinsamen Abendessen (gekocht von Nicky) sind wir dann hinter dem Shelter in die Felder Spazieren gegangen. Danas und Bias Hunde begleiteten uns genau so wie Tudy und Rufus. Für heute beenden wir unseren Eindruck und verabschieden uns in die Nacht…… bis morgen!

14.05.2022

Ein herzlicher Dank an die Kunden vom „Der-Canis-Hof-Berthel“ und Susanne & Michael

Wir wollen uns auch einmal ganz herzlich bei den treuen Kunden vom Der-Canis-Hof-Berthel, sowie bei unseren lieben Mitgliedern und Betreibern der Tierpension Susanne & Michael bedanken!! Seit vielen Monaten (oder sind es gar schon Jahre?) sagen die Kunden „stimmt so“ und runden ihre Rechnung auf. So finden jeden Monat so einige Euro-Taler den Weg in unsere Spendenbüchse. Danke, dass ihr immer an uns und unsere Hunde in Rumänien denkt und regelmäßig zum Unterhalt beitragt!!!

22.04.2022

Am Oster-Wichteltisch sammelt Brigitte 330,-€ für die Nasen in Rumänien – Danke schön!

Unser Dank gilt dem Nettomarkt in Herscheid, besonders Herrn Kuhnhold, der erlaubt hatte einen kleinen Stand im Eingangsbereich aufzustellen um Spenden für unseren Verein zu sammeln. Außerdem spendete er den Erlös für den Verkauf des Milka Osterhase in Wert von 50 Euro ebenfalls. Es kam die stolze Summe von 330 Euro zusammen! Vielen Dank an alle Herscheider und ganz besonderer Dank an unsere liebe Brigitte Brühl die das alles ganz alleine organisiert und durchgeführt hat.

16.04.2022

Wer hilft uns bei den Tierarztkosten?

Mittlerweile sind die Rechnungen in Rumänien (und nicht nur dort – auch Rechnungen unserer Pflegestellen-Hunde in Deutschland müssen bezahlt werden) erdrückend hoch.
Viele verschiedene Aktionen laufen gerade teilweise parallel.
Zuletzt haben wir von den 10 Hunden, die Dana & Bia aus der Tötung geholt haben berichtet. Dann werden gerade 5 Hündinnen und 3 Rüden von einer verlassenen Schaffarm kastriert. Sie müssen mit dem Narkosegewehr betäubt werden, da sie zu scheu sind. Eine Hündin und 2 Rüden fehlen noch bei dieser Aktion.
In der Zwischenzeit sammeln unsere unermüdlichen Tierschützerinnen auch immer wieder nette herrenlose Hunde von der Straße ein. Sie werden noch vorgestellt.
Für folgende weitere Aktion erbitten wir dringend Unterstützung:
Ein alter Herr auf dem Land ist verstorben und hinterließ 4 Hündinnen. Sie lebten bis zu diesem traurigen Zeitpunkt auf seinem eingezäunten Grundstück, zwar unkastriert, aber gut versorgt und geschützt. Die Verwandtschaft nun hatte jedoch keinerlei Interesse sich weiter um die Hündinnen zu kümmern und setzte sie kurzerhand vor die Türe auf die Straße (unkastriert wohl gemerkt und ohne Futter und Wasser).
Eine Nachbarin bekam dies mit und suchte Hilfe, die sie zum Glück bei Dana&Bia fand. 3 Hündinnen konnten sie gleich mitnehmen und brachten sie zum Tierarzt. Die schwarz-weiße Hündin war jedoch zu ängstlich, aber sie konnten sie letztendlich bei einem weiteren Besuch sichern. Alle 4 Hündinnen mussten kastriert, gechipt, gegen Parasiten behandelt und geimpft werden. Eine Hündin war ein paar Tage später erneut beim Tierarzt und musste wegen einer Bauchspeicheldrüsen-Entzündung eine Woche auf Station bleiben.
Ihr seht, die Kosten steigen und steigen.
Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Betrag und über jeden, der uns und vor allem den Tierschützerinnen vor Ort in Rumänien finanziell unter die Arme greifen möchte und kann.
Spendenkonto: Friends for Life Germany e.V. Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden IBAN: DE24445512100001355072 BIC: WELADED1HEM oder Paypal: info@friends-for-life.de Ganz wichtig bitte „Geld an Freunde oder Familie senden“ anklicken, ansonsten zahlen wir eine Gebühr an Paypal
Vielen lieben Dank
02.04.2022

Lieferung von VETO – wir sagen DANKE schön!!

Gestern kam eine Lieferung von VETO – Tierschutz bei Dana und Bia in Rumänien an – 3 Paletten Futter. Das ist mal wieder super klasse!! 😍
wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spendern und natürlich auch dem spitzen Team von VETO bedanken! ♥️

Gerne könnt ihr weiterhin über unsere Wunschliste Futter für unsere rumänischen Schützlinge einkaufen. ➡️ https://www.veto-tierschutz.de/wunschliste/?wid=631050

31.03.2022

9 Tötungskandidaten bekommen eine Chance!!

Es ist eine Weile her, vielleicht 4 Jahre, seit unsere Tierschutz-Freundinnen in Craiova das Breasta-Kapitel geschlossen hatten (Breasta ist die öffentliche „Tötung“).
In der Tötung sind ungeimpfte Hunde immer wieder an Staupe und Parvovirose erkrankt. Dies war der Grund warum sie dazu übergegangen waren ausgesetzte Hunde von der Straße zu retten bevor die Hundefänger zuschlagen konnten!…andererseits war die Breasta aber der eigentliche Grund warum Bia und Dana sich vor vielen Jahren gemeinsam auf diese Reise begeben hatten. Wegen Breasta stehen sie heute da wo sie sind!
So haben sie sich entschieden noch mal 9 Hunde aus Breasta zu holen, 9 Hunde bekommen eine neue Chance, zumindest hoffen wir das…wir hofften auch sehr, dass sie nicht mit Staupe infiziert aus Breasta herauskommen, denn dies bedeutet wieder riesige Tierarztrechnungen. Natürlich kam es anders und die 2 jungen braunen Hunde sind leider doch mit Staupe infiziert und mussten direkt beim Tierarzt stationär aufgenommen werden. Die anderen 7 sind bisher symptomfrei. Wir hoffen inständig dass das auch so bleibt – also: Daumen drücken!
Die Hunde stellen wir euch in einem Namenspost noch mal einzeln vor.
So oder so werden wir für die 9 finanzielle Hilfe brauchen. Alle müssen geimpft und versorgt werden…. Wer uns unterstützen möchte, hat dazu mehere Möglichkeiten:
Eine einmalige Spende, eine Namenspatenschaft (Facebook-Event) oder eine monatliche Patenschaft.
Alle 9 Hunde benötigen einen oder auch gerne mehrere Paten. Durch eine monatliche Zahlung von 15-30,- Euro können zumindest die Futterkosten gedeckt werden.
Der Patenschafts-Antrag ist zu finden unter Download.
Spendenkonto: Friends for Life Germany e.V. Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden IBAN: DE24445512100001355072 BIC: WELADED1HEM oder Paypal: info@friends-for-life.de Ganz wichtig bitte „Geld an Freunde oder Familie senden“ anklicken, ansonsten zahlen wir eine Gebühr an Paypal
13.03.2022