Dixon, unkastriert – geb. ca. 06/ 2020 – mittelgroß – Standort: Afumati, RO

Amiras Großmutter kam gerade vom Kirchgang am Sonntag vor zwei Wochen, als sie den kleinen Rüden sah. Er war am Straßenrand auf der Suche nach Futter. Obwohl er doch gerade erst 2-3 Monate alt ist wurde er schon ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen. Er hatte großes Glück, denn Amiras Großmutter konnte nicht anders, als ihn natürlich mitzunehmen auf ihren Hof.
Der kleine Rüde bekommt nun erst einmal seine nötigen Impfungen und ist dann Ende November bereit für die Vermittlung. Dann ist er auch entwurmt, gechipt und mit Reisepaß ausgestattet.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen und den kleinen Mann adoptieren möchten, dann schreiben Sie uns gerne an.

Betty – Hündin, kastriert – ca. 5 Jahre – 45 cm – Standort: Craiova, RO

Einem Freund war diese Hündin aufgefallen, da sie sich immer wieder am Straßenrand aufhielt und nach Abfällen suchte. So fuhren unsere Tierschützer öfter dort hin und gewannen ihr Vertrauen durch Futter. Schließlich konnten sie Betty sichern. Man kann Betty ansehen, dass sie bisher kein leichtes Leben hatte, an der rechten Hinterpfoten fehlen ihr alle Krallen. Das kann angeboren sein, aber auch andere Ursachen haben über die man vielleicht gar nicht nachdenken möchte. Es beeinträchtigt sie aber in keiner Weise. Die hübsche Hündin sucht die Nähe zu Menschen und ist dankbar für jede Streicheleinheit. Sie ist fit und spielt gern mit anderen Hunden. Betty ist ein fröhlicher, freundlicher Hund, der gern seinen Menschen überall hin begleitet.

Othello – Rüde, kastriert – ca. 2 Jahre – 60 cm – Standort: Craiova, RO

Othello wurde angefahren im Straßengraben gefunden.. mehr tot als lebendig.. Othello hat einige Tage in der Tierklinik um sein Leben gekämpft. Eine Niere musste ihm entfernt werden. Er hatte mehrerer Knochenbrüche. Jetzt ist Othello wieder gesund und lebt mit anderen Hunden auf einem sicheren Grundstück. Er begrüßt freundlich alle Menschen und ist gut verträglich.

 

Olli Little – Rüde, unkastriert – geb. ca. 06/ 2020 – 32cm (wächst noch) – Standort: Reserviert

Olli Little bekam seinen Namen von zwei Mädchen, die ihn beim Spielen am Rande ihres Wohnortes im Feld fanden und mit nach Hause nahmen. Olli war da gerade mal ca. 2 Monate alt und hatte schlimmen Durchfall und Erbrechen und fraß nicht. Da die Familie keine finanziellen Mittel hatte Olli zum Tierarzt zu bringen, fragten sie über einen öffentlichen Post um Hilfe. Dies sah Bia und bot an, sich um Olli zu kümmern. Beim Tierarzt stellte sich heraus das Olli an Parvo erkrankt war und er blieb ein paar Tage in der Klinik. Als er soweit gesund war, dass er nach Hause durfte, da bat die Familie Bia sich auch um eine neue Familie zu kümmern. So steht der kleine Mann nun zur Adoption. Olli Little ist ein richtig toller, supernetter Junghund. Einfach ein Schatz.

Viel hat er schon über sich ergehen lassen müssen, denn es stellt sich nun auch noch heraus, dass er nicht nur herzlos ausgesetzt worden war, Parvovirose überlebt hat, sondern auch, dass er als kleiner Welpe einen Knochenbruch am linken Hinterbein erlitten hatte. Dieser ist mittlerweile verheilt, eine Röntgenuntersuchung bestätigte dies. Olli L. ist für uns Olli Little (der kleine Olli), da im Tierheim bei Dana und Bia ja auch noch unsere blinder Oliver lebt, aber ob Olli „little“ bleibt wissen wir nicht. Es sieht eher so aus, dass er mittelgroß werden wird, wenn er einmal ausgewachsen ist. Olli ist nun mittlerweile mehrfach geimpft und entwurmt und kann ab Anfang November nach Deutschland reisen.

Cleopatra – Hündin, kastriert – ca. 3 Jahre – 60 cm – Standort: RESERVIERT

Cleopatra war schon einige Tage immer wieder in der Nähe von Menschen bei einem Kiosk gesehen worden. Hier versuchte sie Anschluss zu finden und zumindest auch etwas zu Essen zu ergattern. Wie sie dorthin kam weiß niemand. Sie war eines Tages einfach da. Vielleicht war sie auf dem Land ausgesetzt worden und hatte sich von dort einfach selbst auf den Weg gemacht, zu einem Ort wo mehr Menschen, mehr Chance auf Futter, war. Zum Glück waren die Leute des Kiosks ihr wohlgesonnen und versuchten über die sozialen Netzwerke Besitzer oder zumindest Tierschützer, die helfen könnten, zu finden. Dana und Bia meldeten sich hierauf und nahmen sich Cleopatra an.
Die sehr nette große Hündin hatte sicher einmal Welpen gehabt, nun ist sie mittlerweile kastriert. Sie lebt bei Dana und Bia auf dem Freilauf – Gelände mit Buck und Othello zusammen. Bei unserem Besuch kürzlich konnten wir sie selbst persönlich kennenlernen. Cleopatra ist eine ganz tolle, sehr verspielte und verschmuste, junge Hündin. Gerne tobt sie mit Othello zusammen, ein Spielkamerad oder zumindest Hundekontakt im neuen Zuhause wären sicher ganz toll.
Wenn Sie auf der Suche nach einer etwas größeren Hündin sind, mit der Sie Hundesport betreiben und lange Spaziergänge unternehmen können, dann wäre Cleopatra vielleicht genau die Richtige

Wim – Rüde, unkastriert – ca. 7 Jahre – 32 cm – Standort: Afumati, RO

Wieder war es Amiras Oma, die beim Gang zur Dorfwiese den kleinen Wim fand. Der freundliche ältere Rüde saß an kurzer Schnur angebunden an einem Baum. Ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen.  Am Ohr hat er eine schlecht verheilte Wunde, vielleicht ein Überbleibsel von einer Beißerei mit einem anderen Hund und vielleicht war das auch der Grund warum sein Besitzer ihn ausgesetzt hat…
Wim zeigt sich unseren Tierschützern gegenüber sehr nett und zutraulich. Er hat keine Berührungsängste und freut sich über jede Zuneigung. Auch mit Artgenossen und den anderen Tieren auf dem Hof lebt er friedlich zusammen. Wer möchte dem älteren Herrn noch hoffentlich viele schöne Jahre bereiten?

Floyd – Rüde, kastriert – ca. 4 Jahre – 60 cm – Standort: Afumati, RO

Wir wissen nicht woher Floyd kommt und ob er vielleicht vormals ein Zuhause hatte.. Wieder war es Amiras Großmutter die den hübschen Rüden auf der Dorfwiese entdeckte als er offensichtlich Nahrung aber auch Anschluss suchte. Er war recht abgemagert und müde und war froh sich endlich jemandem anschließen zu können. Floyd hat mit weiblichen Artgenossen keine Probleme. Fremden Menschen gegenüber reagiert er jedoch erst mal abwehrend. Er hat keine gute Erfahrung mit Menschen und möchte sie sich gern vom Leibe halten. Er ist ein großer wunderschöner Kerl, der sehr hundeerfahrene Menschen braucht um wieder Vertrauen zu fassen und offener zu werden. Wir wünschen es ihm sehr, denn bisweilen wird er zwar gut versorgt, jedoch lebt er an einer Kette…. 

Valencio – Rüde, kastriert – ca. 2 Jahre – 48 cm – Standort: Craiova, RO

Dana und Bia haben den hübschen Valencio gefunden, nachdem er von einem Auto angefahren wurde. Die tierärztliche Untersuchung ergab, dass er am Kopf getroffen worden sein musste. Dort hatte er zahlreiche Blutergüsse und war unterkühlt. Weitere Verletzungen konnten aber Gott sei Dank nicht gefunden werden. Valencio befindet sich inzwischen im Shelter und es ist zu vermuten, dass er auf der Straße aufgewachsen ist. Er zeigt sich Menschen gegenüber zurückhaltend und schüchtern, aber lieb. Bia sagt „Er ist wie Rex!“ Wer unsere Seite verfolgt, wird sich vielleicht an ihn erinnern und die Ähnlichkeit erkennen!?! Rex hat als schüchterner schwarzer Hund 4 Jahre im Shelter verbracht, bevor er endlich ausreisen durfte. In Deutschland hat er gezeigt, dass er ganz schnell Vertrauen zu seinen Menschen fassen kann und ein toller Wegbegleiter ist. Nur weil seine Fellfarbe ebenfalls schwarz ist und Valencio bislang wenig positiven Kontakt zu Menschen hatte, soll er auf gar keinen Fall so lange warten müssen!

Yara – Hündin, kastriert – ca. 2 Jahre – 44 cm – Standort: Craiova, RO

Yara tauchte eines Tages im Gewerbegebiet auf. Eine junge, etwas scheue Hündin….Wo kam sie her? Sie wurde in lokalen Tierschutz-Gruppen gepostet, aber Niemand kannte oder vermisste sie. Sie war neugierig und hungrig, ließ sich aber nicht direkt anfassen. Also wurde eine Falle aufgestellt und zum Glück konnte Yara so gesichert werden, bevor sie den Hundefängern in die Falle ging. Yara ist lebensfroh, neugierig, verspielt und kommt mit allen Hunden im Tierheim gut zurecht. Aber Yara ist Menschen gegenüber scheu. Sie muss Vertrauen zu Menschen erst aufbauen und braucht etwas Zeit und Geduld. Hilfreich wäre ein Zugang zu einem gesicherten Garten für den Anfang. Vielleicht verliebt sich Jemand in die hübsche Yara und kann ihr genau die Zeit geben die sie braucht?!