Numi & Nami – Hündinnen, unkastriert – geb. ca. 04/ 2020 – klein/mittelgroß – Standort: Afumati, RO

Eine neue Nachricht von Amira erreichte uns Anfang April: „Hallo, heute habe ich auf dem Heimweg drei Welpen in einem Sack gefunden. Ich glaube sie wurden gerade erst geboren…“. Dazu Bilder von kleinen hilflosen Geschöpfen.
Natürlich konnte Amira nicht wegsehen und nahm die drei Welpen mit zu ihrer Großmutter. Leider war ein Welpe zu schwach und starb innerhalb der ersten Tage. Die Schwestern Numi & Nami haben es geschafft, sind nun auch schon schön gewachsen und haben die ganz kritische Zeit überstanden. Bis die zwei ausreisefertig sind (Mitte Juli) werden Amira und ihre Großmutter sich weiter liebevoll um sie kümmern. Im Hof in Afumati leben die Welpen zusammen mit anderen Hunden und auch Katzen, dort sind sie in Sicherheit. Da wir die Eltern der Schwestern nicht kennen, können wir keine Angaben über die Rasse oder Endgröße machen. Wir vermuten jedoch, dass sie klein bis mittelgroß (~40cm) bleiben werden.

Yara – Hündin, kastriert – ca. 2 Jahre – mittelgroß – Standort: Craiova, RO

Yara tauchte eines Tages im Gewerbegebiet auf. Eine junge, etwas scheue Hündin….Wo kam sie her? Sie wurde in lokalen Tierschutz-Gruppen gepostet, aber Niemand kannte oder vermisste sie. Sie war neugierig und hungrig, ließ sich aber nicht direkt anfassen. Also wurde eine Falle aufgestellt und zum Glück konnte Yara so gesichert werden, bevor sie den Hundefängern in die Falle ging. Yara ist lebensfroh, neugierig, verspielt und kommt mit allen Hunden im Tierheim gut zurecht. Aber Yara ist Menschen gegenüber scheu. Sie muss Vertrauen zu Menschen erst aufbauen und braucht etwas Zeit und Geduld. Hilfreich wäre ein Zugang zu einem gesicherten Garten für den Anfang. Vielleicht verliebt sich Jemand in die hübsche Yara und kann ihr genau die Zeit geben die sie braucht?!

Kenja – Hündin, kastriert – 2 Jahre – mittelgroß – Standort: Craiova, RO

Wer uns bereits länger folgt, wird sich an die Geschichte von Kenja erinnern. Sie wurde letzten Sommer gefunden – die Luftröhre durchgeschnitten von einem Draht, übersät mit Flöhen und abgemagert bis auf die Knochen. Völlig verängstigt musste sie sediert werden, um eingefangen und in die Klinik gebracht werden zu können. Wer kann es ihr verübeln, wie groß müssen ihre Schmerzen gewesen sein? Viele Wochen wurde sie in der Klinik gepäppelt, hat man um ihr Leben gekämpft und in einer erfolgreichen OP die Luftröhre verschließen können.

Über ein Jahr befindet Kenja sich nun bei Dana & Bia und hat sich zu einer verspielten, freundlichen und zutraulichen Hündin entwickelt. Die schlimmen Erinnerungen liegen hinter ihr und es ist nun an der Zeit, ihr den Weg nach Deutschland zu ermöglichen und ein tolles Zuhause für sie zu finden. Kenja ist  mittelgroß, verspielt und gut verträglich mit Artgenossen. Da sie uns optisch wie ein Listenhund-Mix vorkam haben wir sicherheitshalber hier in Deutschland eine Genanalyse machen lassen. Sie ist nachweislich (Zertifikat) kein Listi und kann daher nach Deutschland kommen und endlich ihr eigenes Zuhause finden!

 

Romina – Hündin, kastriert – ca. 2 Jahre – mittelgroß – Standort: Craiova, RO

Immer wieder versuchen unsere unermüdlichen Tierschützer in Rumänien vor Ort Hunde zu sichern, bevor sie den Hundefängern in die Arme laufen. Gerade die netten, freundlichen Hunde sind eine einfache Beute.

Besonders unverständlich ist diese immer wieder auch brutale Einfangaktion gerade dann, wenn die Hunde, wie zum Beispiel Romina doch schon einmal eingefangen, kastriert und wieder ausgesetzt wurden, wie man unschwer an ihrer Ohrmarke erkennen kann. Der Besitzer eines Geländes fühlte sich von den dort freilebenden Hunden belästigt und rief die Hundefänger. Romina entkam einer solchen Fangaktion und wurde vom Besitzer der Anlage festgesetzt, damit sie den Hundefängern nicht wieder weglaufen konnte. Ein tierlieber Mann, der dort arbeitet, bekam diese Aktion mit und bat um Hilfe. So konnte Romina noch rechtzeitig gerettet und zu Bia und Dana ins Tierheim gebracht werden.
Mit Buck, Othello und Audrey lebt die sehr freundliche und verspielte, ca. 2 – jährige Hündin dort im großen Auslauf – Gelände.

Arabella und Ivona sind nur zwei weitere Hündinnen von vielen der letzten Neuankömmlinge im Tierheim, die zum Glück von unseren Tierschützern vor den Hundefängern gerettet werden konnten und nun in Sicherheit sind.

Othello – Rüde, kastriert – ca. 2 Jahre – groß – Standort: Craiova

Othello wurde angefahren im Straßengraben gefunden.. mehr tot als lebendig.. Othello hat einige Tage in der Tierklinik um sein Leben gekämpft. Eine Niere musste ihm entfernt werden. Er hatte mehrerer Knochenbrüche. Jetzt ist Othello wieder gesund und lebt mit anderen Hunden auf einem sicheren Grundstück. Er begrüßt freundlich alle Menschen und ist gut verträglich.

 

Buck – Rüde, kastriert – ca. 7 ahre – sehr groß (40 kg) – Standort: Craiova, RO

Buck ist ein Hund, der zumindest eine Zeit frei gelebt hat. Jedoch hatte er einen Draht um den Fuß. Ob er damit irgend wo angebunden war, oder was auch immer damit bewirkt werden sollte…. er war eingewachsen und wurde nun entfernt. Bei der Gelegenheit wurde direkt auch ein Blutbild und Snaptest gemacht. Buck ist gesund und munter. Sein Bein wird verheilen und keine weiteren Behandlungen notwendig sein. Buck ist ein Herdenschutzhund. Er ist sehr ängstlich und lässt sich noch nicht anfassen. Er lebt derzeit auf einem gesicherten Grundstück in einer Hundehütte. Seine kurze Stummelrute hat er möglicherweise von Geburt an.

Buck braucht HSH erfahrene Menschen, die ein gesichertes Gelände haben, wo er erst mal nur Hund sein darf und nicht viel von ihm verlangt wird. Der hübsche große Junge ist verträglich mit Hündinnen und etwas territorial.

Pero – Rüde, unkastriert – geb. 05/ 2019 – ca. 40 cm – Standort: Afumati, RO

Pero und seine Schwester wurden total ausgehungert und durstig unter einem Gebüsch auf der Dorfwiese gefunden. Wie lange sie da schon so allein saßen kann man nicht sagen – aber viel länger hätten sie auch nicht durchhalten können.

Pero ist der letzte der Junghunde in Afumati. Alle anderen konnten schon nach Deutschland reisen und haben fast alle ihre Familie gefunden. Nur Pero wartet noch. Leider ist er der Ängslichste und wartet daher noch immer. Seine Schwester hat sich in Deutschland prächtig entwickelt. Das würden wir uns für Pero auch so sehr wünschen. Leider sind unsere Pflegestellen für ängstlichere Hunde alle noch belegt. Doch für Pero rennt die Zeit, je älter er wird, umso schwieriger wird es. Und in Afumati stehen schon die Nächsten von 24 Welpen in den Startlöchern. In Rumänien lebt er zur Zeit mit Hunden unterschiedlichen Alters, Katzen und Hühnern zusammen. Die Katzen schlafen bei ihm und seit kurzem benutzen die Hühner seine Hütte auch zum Eier legen ….

Betty – Hündin, kastriert – ca. 5 Jahre – 45 cm – Standort: Craiova, RO

Einem Freund war diese Hündin aufgefallen, da sie sich immer wieder am Straßenrand aufhielt und nach Abfällen suchte. So fuhren unsere Tierschützer öfter dort hin und gewannen ihr Vertrauen durch Futter. Schließlich konnten sie Betty sichern. Man kann Betty ansehen, dass sie bisher kein leichtes Leben hatte, an der rechten Hinterpfoten fehlen ihr alle Krallen. Das kann angeboren sein, aber auch andere Ursachen haben über die man vielleicht gar nicht nachdenken möchte. Es beeinträchtigt sie aber in keiner Weise. Zu Anfang ist sie etwas zögerlich Fremden gegenüber, doch wenn sie auftaut such die hübsche Hündin die Nähe zu Menschen und ist dankbar für jede Streicheleinheit.

Odin – Rüde, kastriet – geb. 01/ 2019 – 56 cm – Standort: Craiova, RO

Gefunden im Alter von ca. 8 Wochen wachsen Odin und seine Geschwister nun gut versorgt im Shelter auf.

Odin ist der schüchternste von den Geschwistern. Er ist ein toller Hund, der jedoch Menschen braucht, die ihm viel Zeit lassen und geduldig mit ihm arbeiten, damit er sich im Leben sicher fühlen kann. Die drei weißen Geschwister spielen und toben gern zusammen herum. Odin zieht sich jedoch schnell zurück, wenn fremde Mensche sich nähern. Er ist ein unsichere Hund, der noch sein ganzes Leben vor sich hat. Wir suchen Menschen, die Erfahrung mit Angsthunden haben, und mit ihm den anfangs sicher nicht einfachen Weg bewusst gehen wollen!

 

Max – Rüde, kastriert – 7 Jahre – 54 cm – Standort: Craiova, RO

Max wurde auf einer Straße gefunden, die einen Wald quert. Er war nur Haut und Knochen, konnte kaum auf den Füßen stehen. Er hatte Hautprobleme und Parasiten. Heute, 2 Jahre später, in Gabrielas Obhut sieht er richtig gut aus. Obwohl er nicht mehr jung ist, rennt er gerne und spielt die ganze Zeit. Vielleicht kann ihm jemand, der schwarze große Hunde mag, eine Chance geben? Max ist verträglich mit anderen Hunden.