Einträge von ffl-admin

Monty (vormals Ash) – Rüde, kastriert – geb. 11/ 2019 – 54 cm – Standort: Asbach, D

Wegeworfen wie Müll, mitten in einem rumänischen Wohnblock, ihrem Schicksal überlassen, an den Müllcontainern abgelegt in einem kleinen Karton…. So wurden Ash und Aida an einem kalten Tag zwischen Weihnachten und Neujahr vor einem Jahr gefunden, zum Glück noch rechtzeitig. Da waren sie gerade mal ca. 4 Wochen alt. Dana nahm die beiden kleinen, mageren […]

Tao – Rüde, kastriert – ca. 5-6 Jahre – mittelgroß – Standort: Lüdenscheid, D

Tara und Tao lebten viele Jahre bei einem Straßenkiosk. Dieses musste nun leider geschlossen werden und somit war die Versorgung der Hunde nicht mehr sicher gestellt. Das Kiosk lag weit ab von der nächsten Stadt inmitten einem Waldgebiet an einer Schnellstraße nach Bukarest. Die hier lebenden Hunde waren so sehr freundlich und menschenbezogen und dem […]

B-Wurf – 2 Hündinnen, 3 Rüden, unkastriert – geb. 10/2020 – klein – Standort: auf Grund vieler Anfragen derzeit keine Bewerbung möglich

Buffy, Bailey, Baymax, Binnie & Belle Ende November in Rumänien…. Wieder wurden 4 ausgesetzte Welpen gefunden. Einen Tag später fanden unsere Tierschützerinnen an der gleichen Stelle noch einen fünften Welpen, also vermutlich ein Geschwisterchen. Zum Glück hatte er dort die Nacht überlebt. Ganz schön hungrig war unsere Überlebensküstler „Bailey“. Zu diesem Zeitpunkt waren die 5 […]

Mura – Hündin, kastriert – geb. ca. 02/ 2020 – mittelgroß, 17 kg – Standort: auf Grund vieler Anfragen derzeit keine Bewerbung möglich

Eines Tages war Mura einfach da – bei den Feldhunden. Die „Feldhunde“ sind eine Gruppe von Hunden, die von Dana in regelmäßigen Abständen mit Futter versorgt werden. Sie schaut, dass es ihnen gut geht. Die meisten sind scheu, alle sind kastriert. Und dann tauchte diese junge, freundliche, verspielte Hündin hier neu auf. Sie muss ausgesetzt […]

Duke – Rüde, kastriert – ca. 1,5 Jahre – 45-50 cm – Standort: Afumati, RO

Abgemagert, hungrig, verlassen, traurig….so fanden Tierfreunde den jungen Rüden auf den Straßen eines rumänischen Dorfes. Sie wussten, dass Gabriela und die Familie in Afumati sich liebevoll um herrenlose ausgesetzte Tiere kümmern und nahmen zu ihnen Kontakt auf. So konnte Duke, wie er nun genannt wird, hier bei der Familie unterkommen.  Er ist sehr freundlich aber noch […]

Djarko – Rüde, unkastriert – geb. ca. 05/2020 – 45 cm (wächst noch) – Standort: Afumati, RO

Auf der Suche nach Futter entlang der Straße …. so wurde Djarko gefunden. Häufig werden ungewollte, überflüssige Welpen in Rumänien einfach irgendwo ausgesetzt. Wenn sie Glück haben werden sie von tierfreundlichen Menschen gefunden, bevor sie verhungern, vom Auto angefahren werden oder die Hundefänger schneller waren. Djarko war sehr stark abgemagert und verängstigt. Er wurde sicherlich geschlagen und […]

Vivi

Die scheue Vivi lebt auf dem Grundstück von Mama Hope und ist ganz verliebt in ihre Betreuerin. Ani kann sie überall anfassen und streicheln. Fremde hingegen dürfen das nicht. Sie weicht aus, flüchtet zügig in ihre Hütte. Weicht man zurück und gibt ihr etwas Freiraum, kommt sie schnell wieder gucken. Vivi ist eine neugierige, hübsche […]

Rosy

Die kleine „Schokobohne“ ist ein Hund mit Job! Rosy bewacht eigenständig das Futterlager bei Mama Hope und fängt verlässlich alle Ratten. Möglicherweise gibt es in ihrem Stammbaum einen Australien Kelpie, der autarkes arbeiten gewöhnt war. Ansonsten ist Rosy eine lustige, aktive Hündin, die den Kontakt zu Menschen weitgehend meidet.

Rosca

Rosca wurde schlimm misshandelt und kann diese Erfahrung bis heute nicht ablegen. Er möchte so gerne, kommt freudig angelaufen und kann doch nicht über seinen Schatten springen. Versucht man Rosca anzufassen, flieht er oder versteift sich und würde unter weiterem Druck vermutlich auch beißen. Um Menschen wieder Vertrauen zu können, wird Rosca viel Hilfe und […]

Ricky

Der alte dreibeinige Rüde lebt seit vielen Jahren im Shelter von Gabi und liebt es einfach bei seinen Menschen zu sein. Wenn keiner guckt, versucht er immer wieder in das Bett seiner Betreuerin zu klettern. Gerne hätten wir ihm eine richtige Familie geschenkt.