Yana – Hündin, kastriert – geb. 08/ 2019 – 54cm, 17 kg – Standort: RESERVIERT

Eine Tierschützerin rettete Yana im Winter zusammen mit ihrer Mutter und einer weiteren Schwester aus der Tötung in Rumänien. Sie kümmerte sich um die kleine Familie bis sie sich nun alle 3 zusammen am 23. Mai auf den Weg nach Deutschland machen konnten. Seit dem 24. Mai lebt Yana nun auf ihrer Pflegestelle in Eitorf zusammen mit anderen Hunden verschiedenen Alters und Größe und kommt mit allen gut klar. Auch mit Katzen ist sie gut verträglich.
Yana hat sich prächtig entwickelt und ist zu einer fröhlichen,  neugierigen und bildhübschen Junghündin herangewachsen.
Mit neuen Situationen ist sie manchmal  noch etwas überfordert und dann auch etwas unsicher und zurückhaltend, aber sie möchte gerne dabei sein und auch gerne lernen. Sie braucht eine sichere Führung und hundegerechte Beschäftigung. Yana braucht Sicherheit, Konsequenz und Beständigkeit. Sie wird nur an hundeerfahrene Menschen vermittelt. Kinder in der Familie sollten nicht zu klein sein, da Yana nicht gerade ein kleiner Hund ist.

Andy – Rüde, kastriert – geb. 08/ 2019 – 37 cm, 11 kg – Standort: Windeck, D

Andy lebt seit dem 16. Mai auf einer Pflegestelle in Windeck. Er wurde als kleiner Welpe ausgesetzt und glücklicherweise gefunden. Auf der Pflegestelle lebt er mit anderen Hunden und auch Katzen zusammen und kommt mit allen gut klar. Er ist noch recht ängstlich in der neuen Situation und braucht sicher etwas Zeit und Einfühlungsvermögen. Wenn er aber Mut und Vertrauen aufgebaut hat ist er ein ganz toller Begleiter. Auf der Pflegestelle hat er sich schon prima gemacht! Er ist mit seinen 8 Monaten ja auch noch ein Teenager. Andy eignet sich gut als Zweithund.

Dex – Rüde, unkastriert – ca. 1 Jahr – klein – Standort: ab 7.6. in Schwerte, D

Dex ist ein sehr freundlicher lustiger kleiner Geselle, der gut mit Menschen und Hunden kann. Er ist neu bei Dana und Bia – wir werden daher den Text bald ergänzen, wenn wir ihn ein wenig besser kennen.

Albert – Rüde, unkastriert – 16 Jahre – klein – Standort: Dortmund, D

Der kleine liebe Albert (Herr Einstein) wird ab 30.5. in Dortmund auf einen Gnadenbrotplatz reisen. Darüber freuen wir uns sehr. Wir würden uns aber dennoch auch sehr über eine Adoptionsanfrage freuen. Also, wer schenkt dem kleinen Mann noch ein paar schöne Monate (Jahre?) in Liebe und Sicherheit? Albert hatte mal Besitzer, wurde vermutlich 2004 geboren und zum Ende seines Lebens einfach auf die Straße gesetzt – dort wurde er von einem netten Polizisten gefunden, der ihn sofort in seinem Auto mitnahm und ihn zu Dana und Bia brachte. Er war über und über  voller Flöhe und Zecken und das Fell verfilzt. Bia hat ihn geschoren, zum Vorschein kam wunde, zum Teil offene Haut. Albert ließ alles ganz geduldig geschehen und beschwerte sich nicht. Er kann altersbedingt nicht mehr ganz gut sehen, aber er ist freundlich und auch noch ganz gut zu Fuß. Kleine Spaziergänge und viele Streicheleinheiten würden ihm sehr gefallen.

 

Cola – Hündin, unkastriert – geb. 12/ 2019 – 46 cm, 12 kg – Standort: Eitorf, D

Welpen auf der Futtersuche auf einem Müllberg am Straßenrand – nur noch Skelette. Wie lange waren sie schon auf der Suche nach Futter? Zum Glück wurden sie rechtzeitig entdeckt von Dana, an einem Tag, als sie auf dem Weg zu der Fütterung der Feldhunde war. Inzwischen haben sie sich prächtig entwickelt. Cola lebt seit dem 24.Mai auf der Pflegestelle in Eitorf. Dort lebt sie mit anderen Hunden verschiedenen Alters und Größe zusammen und kommt mit allen gut klar. Cola braucht eine sichere Führung und hundegerechte Beschäftigung. Sie ist immer sehr nah bei Ihren Menschen und sucht hier Sicherheit, Konsequenz und Beständigkeit. Cola ist insgesamt ein positiver Hund. Sie fährt im Auto mit, spielt, klaut gern Schuhe und Socken… Junghund typisch und lebensfroh. Das Laufen and der Leine ist gerade im Training, und klappt auch schon ganz gut. Leider hat Cola an beiden Ellenbogen eine Schleimbeutel-Reizung erlitten. Dadurch hat sich hier eine Beule gebildet, die sie aber in keiner Weise stört und tierärztlich abgecheckt wurde. Eine Entfernung wurde nicht angeraten. Möglicherweise bildet sich die Beule mit der Zeit auch zurück. Nun hat sie zum Glück auf der Pflegestelle immer eine weiche Liegefläche zur Verfügung, so dass die Ellenbogen sich erholen können. Sie wird nur an hundeerfahrene Menschen vermittelt. Kinder in der Familie sollten nicht zu klein sein.

 

Clementine – Hündin, unkastriert – geb. 12/ 2019 – ca. 42 cm, 12 kg – Standort: Hemer, D

Vier Welpen auf der Futtersuche auf einem Müllberg am Straßenrand, nur noch Skelette. Wie lange waren sie schon auf der Suche nach Futter? Zum Glück wurden sie rechtzeitig entdeckt von Dana, an einem Tag als sie auf dem Weg zu der Fütterung der Feldhunde war. Sie konnte alle Vier sichern und brachte sie sofort zum Tierarzt. Leider kam die Hilfe für den braunen Pancho zu spät. Den anderen Dreien geht es jedoch nun gut, sie haben und entwickeln sich prächtig. 

Clementine ist seit 30.05. in Deutschland auf einer Pflegestelle. Sie ist verträglich mit Hunden und Katzen. Das mit dem an der Leine gehen üben wir noch, aber es klappt immer besser. Clementine ist ein sehr aufgeweckter, aktiver Junghund mit den üblichen Flausen im Kopf. Sie ist ein schlaues Köpfchen und lernt gern dazu. Wenn sie mal groß ist, ist sie sicher der perfekte Hund für Hundesport, Jogging oder Fahrradfahren. Ihre Menschen sollten konsequent sein und Spaß an gemeinsamen Aktivitäten haben. Couchpotatos sind hier falsch 😉 Clementine ist absolut charmant und auch eine für Familie mit standfesten Kinder sicher gut geeignet.

Noah- Rüde, kastriert – 3 Jahre – mittelgroß – Standort: Hamm, D

Noah wurde von ein paar Jugendlichen gefunden. Er trug eine dicke Kette um den Hals und irrte durch die Großstadt. Als die Jugendlichen den Hund zur Klinik brachten, war Bia gerade vor Ort, um mit ihrer Hündin eine Blutspende zu leisten. So kam es, dass der Tierarzt Bia bat, dem Rüden doch zu helfen und im Shelter unterzubringen. Aufgrund der Kette gehen wir davon aus, dass Noah bisher irgendwo als Hofhund gelebt hat und dann wahrscheinlich ausgesetzt wurde- denn niemand vermisst ihn. Noah hat mit Artgenossen keine Probleme.

Noah befindet sich seit ein paar Tagen auf einer Pflegestelle in Hamm. Anfänglich zeigt er sich etwas unsicher, aber doch grundsätzlich freundlich und aufgeschlossen. Er läuft gut an der Leine und auch da erkundigt er vorsichtig, aber neugierig seine neue Umgebung. Zeigt auch an, wenn es ihm zuviel wird. Schön ist auch, dass er oft den Blickkontakt zu seinem Menschen sucht. Alles, was zunächst erst mal neu ist, wird zögerlich erkundet, bis er merkt, dass alles ok ist. Er ist ein Hund, der noch viel lernen muss, aber auch die Bereitschaft dazu zeigt. Noah ist bereits stubenrein und kann auch gut mal alleine bleiben. Wir suchen für Noah souveräne Menschen, die Spass daran haben, mit ihm zu trainieren, die ihn sicher führen können und ihm zeigen, dass er seinen Menschen vertrauen kann. Wir sind uns sicher, dass Noah dann auch ein toller Begleiter wird.

Mara – Hündin, kastriert – 5 Jahre – 45 cm/ 20 kg – Standort: Windeck, D

Mara wurde in Rumänien von lieben Tierschützern gefunden. Sie lag von anderen Hunden zerbissen in einem Straßengraben. Hier in der Gegend wurde sie schon zuvor immer wieder auf der Suche nach Futter gesehen. Somit nahmen die Tierschützer sie in Sicherheit und brachten sie zum Tierarzt. Mara zeigt sich sehr menschenbezogen und kommt auch trotz des Beißunfalls sehr gut mit anderen Hunden klar. Nur Katzen sollten nicht in ihrem neuen Zuhause sein.

Mara ist nun seit dem 12.04.2020 auf ihrer Pflegestelle in Windeck. Hier freut sie sich sehr über Schmuseeinheiten. Wenn sie einmal angekommen ist, dann passt sie auch sehr gut auf „ihr“ Herrchen auf. Kinder mit viel Besuch sollten daher nicht in ihrem neuen Zuhause sein. Mara ist stubenrein und leinenführig. Mara sollte in hundeerfahrene Hände vermittelt werden.