Puks – Rüde, kastriert – 1 Jahr – mittelgroß, 13 kg – Standort: Hemer, D

Der kleine Mann kommt von unserm befreundeten Verein „Schicksalspfoten e.V.“ Puks wurde Mitte Juni 2020 als Direktvermittlung in eine Familie gegeben. Dort war sowohl Hund als auch Familie überfordert mit der Situation. Leider ging das nicht gut, und Puks zeigte unsicher-aggressives Verhalten. Nun ist er in einer hundeerfahrenen Pflegestelle und zeigte auch hier zunächst unerwünschtes, ritualisiertes Verhalten. Aber inzwischen baute er eine Beziehung zur Pflegeperson auf und folgt ihr nun ohne Probleme. Er lernt schnell und zeigt sich als aktiver, menschenbezogener Junghund. Er ist noch etwas „halbstark“ und probiert sich gern aus, aber mit ruhiger konsequenter Führung und Menschen, die ihn lesen können und die ihn verstehen, wird er ein toller Begleiter. Wir suchen für ihn ein Zuhause bei hundeerfahrenen, sportlichen Menschen, die Lust auf Dinge wie Agility, Nasenarbeit, Joggen oder Fahrradfahren haben. Idealerweise eine Einzelperson, oder ein Paar ohne Kinder. In Rumänien hat Puks mit hundeerfahrenen Katzen zusammengelebt und diese freundlich zum Spiel aufgefordert. Er ist mit Hunden nach einer kurzen Zusammenführung gut verträglich. Im Zuhause kann er alleine sein, oder zu einem Ersthund mittleren Alters, dem sein wildes Spiel nicht zu viel wird. Er bleibt problemlos ein paar Stunden alleine. Puks ist stubenrein. Fremde Menschen findet er in der Wohnung noch gruselig, draußen begegnet er ihnen entspannter. Es ist sicher noch weiterhin Training und Erziehung notwendig, aber er macht sich wirklich gut. Wer hat Geduld und Hundeverstand, und gibt dem kleinen „Knallfrosch“ eine Chance? Interessenten müssten mehrere Besuche einplanen, da er erst Vertrauen fassen muss um sich anfassen und anleinen zu lassen.