Repsi – Rüde, kastriert – geb. 02/ 2019 – ca. 55 cm, 22 kg – Standort: Hemer, D

Auch Repsi hatte sicher mal ein Zuhause, auch er wurde auf der Suche nach Futter entdeckt. Immer wieder wurde er an den Mülltonnen der Wohnsiedlung gesehen. Er humpelte deutlich hinten links. Als niemand kam, um ihn abzuholen und auch niemand auf einen Aufruf im sozialen Netz reagierte, nahmen Dana und Bia sich ihm an. Beim Tierarzt stellte sich heraus, dass Repsi leider nicht gekennzeichnet ist und dass er am Oberschenkel operiert werden muss. Die Röntgenbilder ergaben, dass sein Oberschenkelkopf zerstört ist und entfernt werden muss. Mittlerweile hat Repsi die Operation gut überstanden. Er versteht sich hervorragend mit den anderen Junghunden. Leider hat Repsi durch die lange Schonhaltung sehr viele Muskeln abgebaut. Optimal wäre für die Regeneration seiner linken Hintergliedmaße Physiotherapie, die er nun in Deutschland auf seiner Pflegestelle bekommt. Hier zeigt er sich sehr lieb und entspannt.