Ivy – Hündin, kastriert – 7 Jahre – dreibeinig – 12 kg – Standort: Troisdorf, D

Update 3.10.19: Ivy ist nun seit einem Monat in Deutschland. Das Röntgenbild vom 01.10.2019 zeigt, dass die Knochen langsam heilen. Ivy wird noch für einige Zeit die Gipsschiene tragen müssen. Eine Vermittlung wird erst nach ihrer Genesung möglich sein. Die Prognose ist zwar gut, aber es ist abzuwarten wie mobil sie sein wird. Sie ist eine fröhliche Hündin, die ihr Schicksal geduldig annimmt!

 

 

 

 

 

 

 

UPDATE 31.08.19: Ivy ist nun in Deutschland. Leider brach sie sich kurz vor der Ausreise das Vorderbein. Sie wurde am 02.09. in der Tierklinik in Kaiserberg operiert. Nun hat sie eine Platte im Bein, die wahrscheinlich dauerhaft bleiben wird. Sie wird in den nächsten 6 Wochen nun erst mal gesund gepflegt. Eine Vermittlung wird daher erst nach ihrer Genesung möglich sein. Die Prognose ist zwar gut, aber es ist abzuwarten wie mobil sie sein wird. Sie ist lieb und etwas schüchtern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ivys Geschichte ist eine die sich in Rumänien  immer noch tausendfach abspielt… Wir sahen sie schon bei unserem Besuch im letzten Jahr- am Straßenrand lebend, dünn und ausgemergelt, humpelnd und eine Scharr von Welpen um sich… Damals gelang es unseren Tierschützern die Welpen zu sichern. Die Hündin war aber durch das Leben auf der Straße geprägt und konnte sich allen Einfangversuchen entziehen. Im späten Frühjahr dieses Jahres gebar sie einen erneuten Wurf- ihre sieben Kinder sind hier auf der HP zu sehen.

Wahrscheinlich wurde sie in dieser Zeit auch noch von einem Auto angefahren…letztendlich brach sie schließlich entkräftet auf der Straße zusammen und wäre ganz jämmerlich gestorben wenn unsere Tierschützer vor Ort nicht schon die ganze Zeit so besorgt um ihren Gesundheitszustand gewesen wären und regelmäßig bei ihr vorbei schauten.

Sie kam in die Klinik. Die Diagnose war niederschmetternd: Neue und alte Knochenbrüche und ein wirklich elender Allgemeinzustand… die ersten Tage waren sehr kritisch.

Aber die Maus ist eine Kämpferin! Zwar musste aufgrund eines ganz komplizierten Bruches ein Vorderbein amputiert werden, aber sonst erholte sie sich in den ersten Wochen relativ gut. Nun ist sie umgezogen  in die Nähe ihrer Kinder. Aber sie frisst gut und es geht jeden Tag ein kleines Stück voran.

Wir haben schon so viele Handicap Hunde in ein tolles Zuhause vermittelt. Klar gibt es immer ein paar Einschränkungen und diese Hunde sind keine Sportler. Aber meist haben sie weitaus weniger Probleme mit ihrer Einschränkung als wir uns in unsere Köpfen immer so ausmalen…

Von daher wünschen wir uns, ganz besonders für Ivy, ein Zuhause in dem sie endlich Liebe erfahren kann.