Hallo Ich bin es, eure Lucky… es gibt Neuigkeiten!

Heute war mal wieder ein aufregender Tag… ich habe meinen neuen Rolli bekommen!!! Und was soll ich sagen, der ist MEGA!! Ich kann jetzt noch besser übers Feld peesen, wie ihr sehen könnt… und die Details erklärt euch mein Pflegefrauchen ich bin nämlich jetzt seeeehr müüüüüde. Wie wir ja schon vor einigen Wochen angekündigt haben, hatten wir uns entschlossen für Lucky einen neuen anderen Rolli anpassen zu lassen. Nicht das ihr erster schlecht gewesen wäre, konnte sie damit ja wunderbar lernen wieder zu rennen und Muskulatur aufbauen. Inzwischen ist die junge Dame aber zur echten Wildsau mutiert und er passte nicht mehr zu den heutigen Anforderungen. Durch die zu kleinen Räder (die hätte man tauschen können) und vor allem dem fehlenden Kippschutzbügel, und den zu weit hinten liegenden Schwerpunkts, ist sie bei der Toberei über unsere Felder täglich umgekippt. Dabei ist bisher zwar nichts passiert, aber das war zum Teil Glück. Das größte Manko aber war die fehlende Unterstützung der linken Hüfte, die durch das fehlende Bein immer nach links weggekippt ist, so das Lucky hinten schief in der „Hose“ hing. Wir hatten da schon provisorisch was drangebastelt, was aber nicht ideal und zu schwer war. Der Neue Rolli konnte durch den tollen Einsatz von Julia Welz von Tier Agil in Sundern (http://www.tieragil.de/) von einem verstorbenen Kundenhund erworben werden. Der Rolli ist 3 Monate und quasi neu, da der Senior ihn leider nicht mehr lange nutzen konnte. Die notwendigen Anpassungen, insbesondere die Hüftstütze, wurden heute in einer 2stündigen Sitzung mit ständigen Anproben und Testläufen durchgeführt. Der Rolli ist insgesamt deutlich leichter, stabiler und wendiger. Er hat größere Räder, widerstandsfähiger Reifen und den für uns so wichtigen Kippschutzbügel. Wir haben jetzt einen echten Profi-Rennwagen, mit den Lucky nun so richtig durchstarten kann. Wir möchten uns für die gute Beratung und Betreuung bei Frau Welz ganz herzlich bedanken! Die Kosten für den neuen Rolli (etwa 600,-€, genaue Rechnungssumme bekommen wir nächste Woche, da wir noch ein zweites Ersatz-Brustgeschirr gefertigt bekommen) hat zunächst Friends for Life Germany e.V. übernommen. Das Einverständnis der Paten vorausgesetzt (diese werden in den nächsten Tagen persönlich angesprochen) werden wir das Spendengeld der letzten Monate, welches an die Ulrichstiftung gegangen ist, dafür einsetzten. Die Lebenshaltungskosten werden ja derzeit vom Pflegefrauchen übernommen, und Lucky konnte etwas „sparen“. Ich hoffe ihr freut euch genau wie wir für unsere kleine Rennsemmel 😉